Aktiv im Nationalpark Unteres Odertal

Eines ist sicher:

 

Der Nationalpark Unteres Odertal ist wegen seiner weitgehend flachen und ebenen Wege wie geschaffen zum Radfahren und Wandern und lädt ein zum ungestörten Erleben ursprünglicher Natur. Wer in seinem Urlaub aktiv sein möchte, kommt hier auf seine Kosten. Ruhe und Entspannung gibt es als Bonus dazu. Führungen und Exkursionen der Naturwacht im Nationalpark Unteres Odertal finden Sie im Veranstaltungskalender 2017.


Gestalten Sie Ihren Aufenthalt selbst und lassen sich von unseren Ausflugstipps und Freizeitangeboten anregen.


Viele hundert Kilometer Rad- und Wanderwege befinden sich auf den Deichkronen oder führen mitten durch die Flussaue zu malerischen Orten, an denen Sie eins mit der Natur sind. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der 60 km lange Teilabschnitt des Oder-Neiße-Radweges, der den Nationalpark in seiner gesamten Länge tangiert.


Vom Wasser aus ergibt sich eine neue Perspektive auf die Flussaue. Auf unseren geführten Kanutouren tauchen Sie ein in das Wildnislabyrinth der Poldergewässer des Nationalparks Unteres Odertals. Das Vorkommen seltener Tierarten und Pflanzen bieten Ihnen die Chance zu einem ganz besonderen Naturerlebnis.