Schwedt – Vierraden

Durch die Kuhheide, vorbei an der Welse geht es in das Tabakstädtchen Vierraden. Vierraden liegt nahe der Mündung der Welse in die Hohensaaten - Friedrichsthaler - Wasserstraße, die parallel zur Oder verläuft. Östlich von Vierraden erstreckt sich der Nationalpark Unteres Odertal.

 

Der Tabakanbau hat in Vierraden und Umgebung eine lange Tradition, die auf die eingewanderten Hugenotten zurückzuführen ist. Sie besuchen das dortige Tabakmuseum, welches saisonal von Mai bis September, Donnerstag, Freitag: 10:00 - 16:00 Uhr, Samstag, Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet hat. Die Ausstellung zeigt den Weg der Tabakpflanze aus der neuen in die alte Welt, den Anbau und die Verarbeitung.

 

Zurück geht es auf dem Oder-Neiße-Radweg durch den Nationalpark Unteres Odertal, eine letzte noch in großen Teilen intakte Flussmündung Mitteleuropas mit ihren angrenzenden Hängen, Laubmischwäldern und blütenreichen Trockenrasen.

 

Diese Radwanderung (12 km) wird nur an den Wochenenden angeboten und dauert       ca. 3 – 4 Stunden (sie ist auch individuell planbar). Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

 

Informationen erhalten Sie vom


MomentUM e. V. – Tourismus und Citymanagement
Region Schwedt – Nationalpark Unteres Odertal
Tel. 03332-2559-0

oder bei der

Natur- und Landschaftsführerin  Frau Rathgen
Tel. 0162 4600552