Adonisröschen, Bärlauch & Co.

Gestartet wird in Criewen am Nationalparkzentrum mit einer Führung durch die Ausstellung. Danach geht es in Richtung Süden in den Nationalpark Unteres Odertal zur „Himmelsleiter“ mit einem herrlichen Blick in den Nationalpark.

 

Weiter geht es zu den Adonisröschen, einer Steppenpflanze, die im Gellmersdorfer Forst ihren nördlichsten Standort in Deutschland hat. Es folgt die Besteigung einer Turmburg. Zum Abschluss geht es in den „Urwald“ mit knorrigen Altbäumen und Totholz.

 

Diese Tour kann von Mitte April - Mitte Mai durchgeführt werden und dauert 5 - 6 Stunden (Reisebus, PKW, kurzzeitige Fußwanderung).

 

Informationen über:

Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal e. V.
Tel. 03332 2559-0

 

oder beim

Natur- und Landschaftsführer Herr Dreier
(ein ehemaliger Nationalpark-Ranger)
Tel. 03332 22820