Eisvogel und Co. - 8 km

Die südlichste Kanuwander-Strecke durch die Polder des Nationalparks Unteres Odertal eröffnet nicht nur einen Blick auf weitere Wasserflächen, sondern führt stellenweise auch unter weit überhängenden Ästen und durch üppig blühende Ufervegetation. Den „Stolper Grützpott“, das weithin sichtbare Wahrzeichen dieses Talabschnittes im Blick, bekommt man eine leise Ahnung vom mittelalterlichen Wegerecht und -gebahren.

 

Heutzutage sind jedoch an diesem Ort andere „Wege“ unübersehbar: die Spuren der Biber, schlammig gleiten sie ins Wasser sowie die Reste ihrer Mahlzeiten und Bauplätze.

 

Gestartet wird in Stützkow ca. 11 km süd-westlich von Schwedt/Oder. Die Einsetzstelle liegt direkt im Ort am Ende der Straße. Diese Tour ist eine Rundtour von 5 Stunden (die angegebene Stundenzahl für die Dauer der Kanutour sind Richtwerte, es kann gegebenenfalls auch länger dauern).

 

Diese Kanutour ist zwischen 15. Juli und 14. November möglich. Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich!!

 

Weitere Hinweise
Die geführten Kanutouren werden unabhängig vom Wetter durchgeführt. Es empfiehlt sich daher die Mitnahme von Regenbekleidung sowie Verpflegung (der Kanuführer entscheidet jedoch vor Ort, ob die Tour bei extrem schlechtem Wetter stattfindet oder abgesagt wird). Eine Teilnahme mit eigenem Kanu (Kajak oder Canadier) ist möglich.

 

Anmeldung und Informationen:
flusslandschaft reisen Frauke de Vere Bennett
Tel. 0172 1979316
www.flusslandschaft-reisen.de